Allgemeine Geschäftsbedingungen der brave paws  - dogschool  11/2020


1. Leistungen und Angebote / Geltung der Bedingungen

1.1   Die Leistungen und Angebote der brave paws- dogschool erfolgen ausschließlich aufgrund dieser Geschäftsbedingungen.

1.2   Diese Geschäftsbedingungen gelten somit auch für alle künftigen Geschäftsbeziehungen, auch wenn sie nicht nochmals ausdrücklich vereinbart werden. Spätestens mit Beginn der ersten Ausbildungseinheit gelten diese Bedingungen als angenommen.

1.3   Die brave paws - dogschool ist jederzeit berechtigt, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen einschließlich aller Anlagen zu ändern oder zu ergänzen. Der Vertragspartner ist über diese Änderungen vor Antritt der nächsten Ausbildungseinheit zu informieren.

 

2. Vertragsgegenstand

2.1   Vertragsgegenstand sind Einzelstunden, Gruppenstunden, Seminare, Workshops, Aktivitäten und Veranstaltungen der brave paws  - dogschool für Hund und Halter. Es besteht die Möglichkeit, sich vor Vertragsbeginn über Ausstattung, Inhalte, und Abläufe kostenlos zu informieren. Die Preise für die jeweiligen Ausbildungseinheiten sind bei den jeweiligen Angeboten aufgeführt. Eine Erfolgsgarantie kann nicht gegeben werden. Der Erfolg hängt im Wesentlichen von der aktiven Mitarbeit des Hundehalters ab.

2.2   Die Gruppenstunden dauern 60 Minuten. Eine Einzeltrainingsstunde dauert in der Regel 60 Minuten, wobei dieser Zeitraum sowohl die Vor- als auch die Nachbesprechung beinhaltet. Die Gruppenstunden sollen eine Gruppengröße von 5 Hunden nicht überschreiten, es besteht jedoch kein Anspruch darauf.

 

 3. Anmeldung/Vertragsabschluss 

3.1   Mit der Anmeldung zu einem Angebot bietet der Teilnehmer verbindlich einen Vertragsabschluss an. Die Anmeldung bedarf keiner bestimmten Form. Der Vertrag kommt mit der Annahme, welche keiner besonderen Form bedarf, durch die Trainerin zustande.

3.2. Mit der Anmeldung werden die AGBs der brave paws - dogschool und die Teilnahmebedingungen anerkannt.

 

 4. Teilnahmevoraussetzungen

4.1   Es können nur Hunde teilnehmen, die über eine ausreichende und gültige Haftpflichtversicherung verfügen. Der Kunde hat auf Verlangen die Versicherungspolice vorzulegen.

4.2   Für Welpen und erwachsene Hunde, die am Trainingsbetrieb teilnehmen, muss eine Grundimmunisierung gegen Staupe, Leptospirose, Parvovirose, Hepatitis und Tollwut vorliegen. Der Kunde hat auf Verlangen den Impfpass des Hundes oder eine entsprechende veterinärärztliche Bescheinigung vorzulegen. Darüber hinaus versichert der Kunde, dass sein Hund frei von ansteckenden Krankheiten ist.

4.3   Der Kunde ist verpflichtet, vor der ersten Unterrichtsstunde die Trainerin über aktuelle Erkrankungen, Verhaltensauffälligkeiten, Läufigkeit, übermäßige Aggressivität oder Ängstlichkeit seines Hundes zu informieren. Läufige Hündinnen können am Gruppenunterricht nicht teilnehmen. Die brave paws  - dogschool bemüht sich passende Ersatztermine anzubieten. Ein Anspruch hierauf besteht nicht.

4.4   In Fällen, in denen die Anweisungen der Trainerin trotz entsprechender Belehrung nicht befolgt werden und dadurch Gefahr für Mensch und Tier besteht, der Trainingsbetrieb massiv gestört wird oder tierschutzwidrig gehandelt wird, kann das Betreuungsverhältnis vor Ablauf des vereinbarten Zeitraums durch die Trainerin beendet werden. Die Ausbildungseinheit wird in diesem Falle voll berechnet. Bei Gruppenstunden wird die Kursgebühr anteilig bis zur letzten Stunde, an welcher der betroffene Teilnehmer teilgenommen hat, berechnet. Die Gebühren für Seminare, Workshops und Veranstaltungen werden voll berechnet.

4.5   Ein Anspruch auf Aufnahme in eine bestimmte Gruppe besteht nicht. Die Trainerin behält sich das Recht vor, Teilnehmer/Hunde aus triftigen Gründen von Unterrichtsstunden auszuschließen (z.B. Hund ist überfordert, Teilnehmer stört die Gruppe). Des Weiteren behält sie sich vor, Unterrichtsstunden sowie Kurse nach eigenem Ermessen zu verschieben, abzusagen oder abzubrechen. Die Information herüber erfolgt auf unserer Homepage www.brave-paws-dogschool.de

 

Bei Einzelkursen durch direkten Kontakt (auch telefonisch). Im Fall der Absage oder des Abbruches wird die Gebühr für bereits bezahlte Stunden anteilig zurückerstattet. Weitere Schadensersatzansprüche gegen die brave paws - dogschool bestehen nicht.

4.6   Die Trainerin behält sich vor, die Unterrichtsanforderungen den körperlichen Voraussetzungen und dem Alter der Tiere anzupassen, sowie die Örtlichkeiten für die Trainingsstunden individuell zu bestimmen. Die Trainerin behält sich ebenfalls vor, etwaigen vom Halter/Hundeführer geforderten Einsatz spezieller Hilfsmittel abzulehnen, sowie Hunden die nicht für den Gruppenunterricht geeignet erscheinen, die Teilnahme zu verweigern. In diesem Falle besteht selbstverständlich die Möglichkeit durch Einzelunterricht den Hund auf die Teilnahme am Gruppenunterricht vorzubereiten.

 

 5. Ausfall des Trainings / Nichtteilnahme am Training / Rücktritt

5.1   Die Unterrichtsstunden finden grundsätzlich bei jedem Wetter statt - es sei denn, sie werden aufgrund Regen, oder

starken heissen Temperraturen,

unzumutbarer Wetterbedingungen durch die Trainerin abgesagt. In diesem Fall werden die Teilnehmer bis spätestens eine Stunde vor unterrichtsbeginn informiert, für eigene Kurse besteht die Möglichkeit des Online-Unterrichts (Siehe Cours offers)

5.2   Verspätungen des Kunden zu Unterrichtsstunden gehen zu dessen Lasten und berechtigen nicht zur Minderung des Leistungsentgeltes.

5.3. Die Einheiten der Welpen- und Junghundekurse können vom Teilnehmer in einem Zeitraum von 10 Wochen ab Kursbeginn absolviert werden. Nach Ablauf der 10 Wochen besteht kein Anspruch mehr auf nachzuholende Stunden. Eine Ausnahme bilden durch die Trainerin abgesagte Kurseinheiten. Diese werden in jedem Falle nachgeholt.

5.4 Eine Absage oder Verschiebung eines vereinbarten Einzeltrainings muss mindestens 24 Stunden vorher durch den Teilnehmer erfolgen. Erfolgt dies nicht oder später, wird die Unterrichtsstunde in voller Höhe berechnet. Sagt der Kunde rechtzeitig und aus wichtigem Grund ab, wird diese Ausbildungseinheit ohne weitere Kosten nachgeholt.

5.5 Bei Nichtzustandekommen der erforderlichen Mindestteilnehmerzahl für einen Kurs/eine Gruppe zu einem avisierten Starttermin kann der Kurs durch die Trainerin kurzfristig abgesagt werden. In diesem Fall werden bezahlte Gebühren zurückerstattet und/oder ein Alternativtermin bekannt gegeben.

5.6   Der Teilnehmer kann zu jedem Zeitpunkt vor dem jeweiligen Veranstaltungsbeginn von Seminaren und Workshops, Aktivitäten und Veranstaltungen der brave paws - dogschool von dem Vertrag zurücktreten.
Für diesen Rücktritt werden nachfolgende Stornokosten fällig:

·         bis zu drei Wochen vor dem jeweiligen Veranstaltungsbeginn:              20% der Veranstaltungsgebühr

·         bis zu zwei Wochen vor dem jeweiligen Veranstaltungsbeginn:             30% der Veranstaltungsgebühr 

·         bis zu einer Woche vor dem jeweiligen Veranstaltungsbeginn:              40% der Veranstaltungsgebühr 

·         weniger als eine Woche vor dem jeweiligen Veranstaltungsbeginn:     75% der Veranstaltungsgebühr 

5.7   Bei krankheitsbedingten Ausfall der Trainerin ist ein Rücktritt jederzeit möglich.

 

 6. Zahlungsbedingungen

6.1   Eine  Rechnung listet die Dauer und Art des Trainings beziehungsweise der Veranstaltungen auf. Die Zahlung erfolgt

·         bei Erstgesprächen und Einzelstunden unverzüglich nach Abschluss jeder Trainingseinheit in bar

·         bei Welpen- und Junghundekursen vor Antritt der zweiten Unterrichtsstunde in bar oder per Überweisung

·         bei allen anderen Gruppen-Kursen vor Antritt der ersten Trainingseinheit

·         bei Seminaren und Workshops vor dem Veranstaltungstermin

 

6.2   Eine Zahlung gilt erst dann als erfolgt, wenn die die brave paws - dogschool über den Betrag verfügen kann.

6.3   Die brave paws - dogschool kann Zahlung per Vorkasse verlangen.

6.4   Gerät der Kunde in Zahlungsverzug, so ist die brave paws- dogschool berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten. Bei Zahlungsverzug erlischt die Teilnahmeberechtigung.

6.5   Der Kunde ist zur Aufrechnung oder Minderung nur berechtigt, wenn diese Ansprüche rechtskräftig festgestellt worden oder unstreitig sind. Zur Zurückbehaltung ist der Kunde nicht berechtigt.

6.6   Die Preise sind der aktuellen Preisliste der brave paws - dogschool zu entnehmen. 

 

 7. Haftung

7.1   Die brave paws - dogschool übernimmt keinerlei Haftung für Sach-, Personen- und/oder Vermögensschäden, die durch die Anwendung der gezeigten Übungen entstehen, sowie für Schäden/Verletzungen, die durch teilnehmende Hunde entstehen.

7.2   Der Teilnehmer haftet für die von sich und seinem Hund verursachten Schäden. Dies gilt auch für mitgebrachte (Kunden)-Hunde. Jegliche Begleitpersonen sind durch den/die Teilnehmer von dem Haftungsausschluss und den AGB in Kenntnis zu setzen. Die Teilnahme oder der Besuch der Trainingsstunden und der Veranstaltungen erfolgt auf eigenes Risiko.

7.3   Soweit der Kunde durch den Trainer aufgefordert wird, seinen Hund von der Leine zu lösen, übernimmt der Kunde ab da allein die Verantwortung hierfür.

7.4   Die Hundeschule haftet für Sach- und Vermögensschäden nur bei grober Fahrlässigkeit und Vorsatz.

 

 8. Copyright/Bild- und Tonmaterial

8.1   Die Kursinhalte inklusive der ausgegebenen Unterlagen unterliegen dem Copyright und dürfen nicht ohne ausdrückliche Genehmigung der Geschäftsführerin vervielfältigt oder an Dritte weitergegeben werden.

8.2   Während des Trainings werden bei vorheriger Einwilligung der Teilnehmer hin und wieder Foto- und Filmaufnahmen durch die Hundeschule zur Veranschaulichung  gemacht. Die Film- und Fotoaufnahmen unterliegen dem Copyright der brave paws - dogschool. 

8.3. Alle Bild- und Tonträger, die durch Teilnehmer oder Dritte im Zusammenhang mit der brave paws - dogschool erstellt werden, dürfen ohne vorherige  Genehmigung  weder ganz noch teilweise veröffentlicht werden.
8.4. Vor Veröffentlichung von Bild- und Videomaterial auf der Homepage und / oder Facebook-Seite wird die schriftliche Erlaubnis der jeweiligen Teilnehmerinnen und Teilnehmer eingeholt. Das anonymisieren/unkenntlich machen erfolgt ebenfalls nach Absprache und ist individuell.

9. Sonstiges

9.1   Hunde sind Lebewesen mit individuellen Charaktereigenschaften. 
Die Hundeschule brave paws - dogschool übernimmt keine Erfolgsgarantie für die im Unterricht vermittelten Inhalte. Sie versichert jedoch diese nach bestem Wissen und Gewissen zu vermitteln. Der Erfolg hängt im Wesentlichen von der Erziehungsarbeit des Hundehalters ab.

 9.2   Die Berichtigung von Irrtümern sowie von Druck- und Rechenfehlern bleibt vorbehalten.